Ihr Einstieg

Auf dieser Seite mache ich Sie mit Aktienoptionen vertraut. Einführungen zu diesem Thema gibt es viele. Allerdings sind diese fachlich-technischer Natur. Ich gehe jedoch nicht ins Detail, sondern setze einen Schritt vorher an. Hier erfahren Sie, was Sie von Optionen erwarten dürfen und was der Handel mit Optionen von Ihnen erwartet.

Auf diese Weise ersparen Sie sich möglicherweise viel Zeit, sollten Ihnen mitten in der Einarbeitung bewusst werden, dass der Optionshandel Ihnen nicht liegt. Außerdem bemühe ich mich um einem möglichst neutralen Blick und versuche mich so dem Options-Hype im Internet zu entziehen, der zu einer Berichterstattung mit rosaroter Brille tendiert.

Warum Optionen?

Der Verkauf von Optionen eröffnet Ihnen die Möglichkeit eines zusätzlichen Einkommens mittels Aktien. Außer Dividenden erhalten Sie dann zusätzlich Prämien für jede verkaufte Option.

Der Unterschied zwischen Dividenden und Optionen

Um Einkommen aus Dividenden zu erzielen, müssen Sie Aktien kaufen, ansonsten aber nichts tun. Die ausgeschütteten Dividenden werden Ihnen ohne weiteres Zutun gutgeschrieben. Bei dem Verkauf von Optionen sieht es anders aus. Man könnte den Optionsverkauf deshalb auch als aktives Einkommen bezeichnen.

Hier eine Übersicht der beiden Einkommensarten:

Dividenden Optionen
Lernaufwand Niedrig. Grundlegende Kennnisse des Aktienmarkts notwendig Hoch. Zusätzlich spezielle Kenntnisse über Optionen notwendig
Zeitaufwand Gering. Einmaliger Aktienkauf nach vorheriger Recherche Wiederkehrend. Verkauf der Option und Überwachung der verkauften Option
Investitionsdauer Jahre, Jahrzehnte Wochen, Monate
Analyse Stark fundamental geprägt Zusätzlich charttechnisch geprägt
Rendite Auf Jahresbasis meist im niedrigen einstelligen Bereich Steuerbar in Abhängigkeit vom Risiko. Tendenziell höher
Risiko Kursverlust der Aktie. Bei korrekter Aktienauswahl gering Verteuerung der verkauften Option. Aktives Risikomagement notwendig
Planbarkeit Bei korrekter Aktienauswahl hoch Niedriger wegen der Abhängigkeit von der aktuellen Marktlage

Unabdingbar für den Optionshandel ist der Wille, sich mit der Materie auseinander zu setzen. Wenn Ihnen Aktien keinen Spaß machen, vergessen Sie den Optionshandel. Wenn Sie jedoch bereit sind, die ersten Schritte zu gehen, finden auf dieser Seite weitere Informationen, um weiter voran zu schreiten.

Das weitere Vorgehen

Als weitere Einstimmung und Gegendarstellung zu allzu euphorischen Einführungsartikeln zum Thema Optionen.

Die ersten Schritte auf dem Weg zum Stillhalter sind stets die gleichen und lassen sich deshalb leicht beschreiben.

Um Optionen zu handeln, brauchen Sie einen Broker, der dies im Programm hat und der nicht soviel an Gebühren verlangt, dass Sie dadurch arm werden. Warum die bekannten Online-Broker diese Voraussetzungen nicht erfüllen und wo Sie stattdessen glücklich werden, erfahren Sie hier.

Mit gutem Willen, einem allgemeinem Verständnis, was Optionen sind und einem Broker ist es leider nicht getan. Noch fehlt das tiefgehende Wissen rund um Optionen. Um dieses zu erlangen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Das klassische Selbststudium mit Buch, das Anschauen von Videos und anderer Quellen im Internet oder der Besuch eines Seminars. Meist werden diese Möglichkeiten miteinander kombiniert. Auf der rechten Seite habe ich einige empfehlenswerte Links zusammen getragen.

Als kleine Hilfe stelle ich mein kommentiertes Regelwerk in der stets dem aktuellen Kenntnisstand angepassten Version online. Die richtigen Regeln und die unbedingte Disziplin, diese Regeln auch einzuhalten, sind der Schlüssel zum Erfolg.

Auf dieser Seite finden Sie alle von mir verkaute Option. Als Interessierter bekommen Sie so einen ersten Eindruck, wie der Handel in der Praxis aussehen kann. Jemand, der bereits Optionen verkauft, kann meine Trades analysieren und findet im besten Falle außer Dummheiten die ein oder andere Inspiration für eigene Trades.